München

Draußensein steht bei den Münchnern hoch im Kurs. Schon bei den ersten wärmenden Sonnenstrahlen, die den Frühling ankündigen, werden in den Cafés, Restaurants und Biergärten Stühle und Bänke ins Freie gestellt. Denn hingebungsvoll pflegt München seinen Ruf, die nördlichste Stadt Italiens zu sein – mit Offenheit und einer gewissen Leichtigkeit. So auch im Seehaus-Biergarten mitten im Englichen Garten: Nach entspannter Ruderbootfahrt gibt’s hier die obligatorische Brotzeit samt kühler Maß …